Januar 28, 2017

                                                               

Geboren am 7.3. 1925 in Essen, prägten verschiedene Wohnorte und Erlebnisse den späteren politischen Weg. Zuerst Markstädt (bei Breslau) als die Bomben des 2. Weltkrieges die Menschen, vor allem Frauen und Mütter, in den Jahren 1942/43 aus den Industriestädten des heutigen NRW vertrieben. Die vertriebenen Frauen wurden von den Menschen, ob im Raum Breslau oder im Thüringer Wald, als „ Bombenweiber“ beschimpft, die den einheimischen „die Kartoffel wegfressen“.

Als junges Mädchen hatte Trude Unruh in Essen bei der Firma Krupp gearbeitet und wie viele andere junge Menschen ihrer Generationen, Terror, Krieg, zerbombte Städte, Flucht und Tod hautnah erlebt. Noch im …

Unsere Ziele:

In den Zielen des Bundesverbandes Graue Panther spielen sich viele Ziele der Mitgliedsvereine wieder, verfolgen diese auf Bundesebene oder ergänzen die Breite der Themen.

 

  • Alle Menschen müssen in Würde altern können, ohne der Willkür von Behörden, Wohlfahrtsverbänden und anderen Organisationen ausgeliefert zu sein,  das ist das oberste Ziel unsere Arbeit.

 

  • Aufbau neuer Lebens- und Wohnformen im Generationenverbund als Gewähr für ein selbstbestimmtes Leben bis zum Tode.
  • Eine neue Sicherung der Alterswürde. Altenschutzgesetze müssen im Grundgesetz abgesichert werden.

 

  • Neuordnung der Alterssicherung für alle Staatsbürger durch Einführung einer garantierten Mindestrente in Höhe der derzeitigen Beamten-Mindestpension, Senkung des Beitragssatzes und allgemeine