Der Bundesverband Graue Panther e.V.  trauert mit dem Gatten und den Freunden in Delmenhorst um

Christa Chinasaokwu-Reiter, die am  8. Dez. 2018 nach kurzer schwerer Krankheit erlöst wurde        

        .

 

Frau Chinasaokwu-Reiter war  seit Anfang der 90er Jahre aktive in der Grauen Panther Bewegung und seit November 1998 ununterbrochen Vorsitzende des Senioren Schutz Bund Graue Panther Delmenhorst e.V.

Schwere Schicksalsschläge und ein eigener schwerer Unfall mit gravierenden Einschnitten in ihr Leben haben ihre Zuversicht an ein besseres und liebevolles Miteinander nie getrübt. Bis zuletzt war ihr Geist  angefüllt von Neugierig, neuer Ideen und wissbegierig zugleicht.

In Ihrem Haus praktizierte sie seit Gründung des SSB in Delmenhorst das Gedankengut der Grauen Panther Bewegung. Für Sie stand das gemeinschaftliche Wohnen im Fokus ihrer Arbeit. Sie nahm sich gestrandenten älteren wie jugendlichen an, pflegte ihre Mitbewohner und war jahrelang dazu noch bei vielen anderen sozialen Projekten in Delmenhorst aktiv dabe.

Christa Chinasaokwu-Reiter  hinterlässt eine große Lücke in Delmenhorst und in der gesamten Grauen Panther Bewegung.

Der Bundesverband Graue Panther e.V.  und die Trude Unruh-Stiftung wird ihr ehrend Gedenken und dafür sorgen, dass Ihr letzter Wille umgesetzt wird.

 

Göttingen, Berlin Dez. 2018