Nur Sommertheater und keine wirkliche Lösung

 

Zu dem Rentenpaket der Bundesregierung erklärt der Bundesverband Graue Panther e.V.: "das ist nur ein kleines Sommertheater und keine wirkliche Lösung !

Das am Mittwoch vorgestellte Groko-Rentenpaket schützt die Menschen nicht vor Altersarmut und schützt in keinster Weise die kommenden Rentnergenerationen im Alter vor Armut und garantiert keine lebensstandardsichernde Rente. Aber das scheint auch nicht Ziel der Groko Partner zu sein.

Der Vorstoß der SPD vom letzten Sonntag das Rentenniveau über 2025 hinweg festzuschreiben, war ein richtiger Schritt für die Zukunft. „Eine richtige Idee, nur mal laut durch die Presseorgane zu rufen, hilft den Menschen nicht wirklich“, so der Bundesverband Graue Panther. Der Bundesverband fordert eine Rückkehr zum früheren Rentenniveau von 53 Prozent zurückzukehren. Nur so kann Altersmut wirklich verhindert werden.

 

Die geringfügige Verbesserung bei der Mütterrente ist für die Mütter auch mehr Beleidigung als Ehre. Sie ist aber immer noch zu niedrig und müsste endlich aus Steuermitteln und nicht aus der Rentenversicherungskasse finanziert werden.

Auch die Änderungen bei der Erwerbsminderungsrente sind zwar begrüßenswert, aber auch nur so dahin gestrickt. Künftig sollen Betroffene, anders als heute, so behandelt werden, als wenn sie bis zum aktuellen Rentenalter gearbeitet hätten. Davor wurde nur bis zum 62. Geburtstag angerechnet.

 

Unser Fazit:

Dieses Rentenpaket zeigt wie desinteressiert und nebensächlich die Bundesregierung die zentralen Zukunftsfragen unserer Zeit anpackt. Sie ist nicht Willens tragfähige Lösungen zu finden, die den Menschen wirklich helfen.

 

Der Bundesvorstand

Göttingen, Berlin 30. August 2018